Sie sind hier

Schulleben

Zusatzbetreuung am Freitag für Ganztagskinder

Für die Kinder, die im Ganztag angemeldet sind, gibt es die Zusatzbetreuung am Freitag. Die Betreuungszeiten der Kernzeitbetreuung und der Zusatzbetreuung am Freitag sind identisch.

Wichtige Informationen für Sie, wenn Sie Ihr/e Kind/er anmelden möchten:

Die Betreuungszeit in der Frühgruppe ist von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr, in der Spätgruppe 1 von 12.10 Uhr bis 12.55 und in Spätgruppe 2 von 12.10-13.30 Uhr.

Frühgruppe von 07.30-08.30 Uhr 7,-- € pro Kind

MitarbeiterInnen im Ganztag und in der Kernzeitbetreuung

Unsere Ganztagskinder sind von 7.45 Uhr bis 15.45 bei uns an der Schule. Außerdem können im Rahmen der Kernzeitbetreuung und des Betreuten Mittagessens  unsere Halbtagskinder morgens von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr und mittags von 12.00 Uhr bis 13. 00 Uhr, bzw. 13.30 Uhr betreut werden.

Ankommen am Morgen / Freizeit am Mittag

Unseren  Schülerinnen und Schülern steht im Ganztag ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zur Verfügung. Hier können sie täglich ohne Voranmeldung wählen, an welchen Aktivitäten sie teilnehmen möchten.

Mensa

In der Mensa haben die Kinder die Möglichkeit haben, in familiärer Atmosphäre und in Ruhe entweder bestelltes warmes Essen oder ein mitgebrachtes Vesper einzunehmen, sich mit anderen Kindern auszutauschen, Beziehungen zu knüpfen oder zu vertiefen, Sorgen loszuwerden wie auch von den schönen Dingen des Schulalltages zu erzählen.

Ganztag - mehr als nur den ganzen Tag Schule!

Ganztagsschule bietet mehr Zeit für…

  • gemeinsames Lernen

  • individuelle Förderung

  • soziale Kontakte

  • Bewegung

  • Kreativität

  • Ruhe

 

Ferienbetreuung

Im Jahr 2018 bietet die Stadt Ettenheim wieder eine Ferienbetreuung an.

Das jeweilige Angebot ist offen für alle Kindergartenkinder, Schulanfänger und Grundschüler in Ettenheim und kann je nach Bedarf gewählt werden.

Nährere Informationen finden Sie in den Anmeldeformularen:

Bei Fragen können Sie sich gerne an Frau Schaub, Tel. 07822/432-110, E-Mail: ursula.schaub@ettenheim.de wenden.

 

Wigwam - Schlüsselfragen

1.  Was tust du gerade?
 
2.  Gegen welche Regel verstößt du?
 
3.  Was geschieht, wenn du gegen die Regel verstößt?
 
4.  Wofür entscheidest du dich?
 
5.  Wenn du wieder störst, was geschieht dann?

 

Wigwam - Grundregeln

1.    Ich höre zu, wenn andere sprechen.

2.    Ich warte, bis ich aufgerufen werde.

3.    Ich achte das Eigentum anderer.

4.    Ich spreche höflich.

5.    Ich gehe rücksichtsvoll mit anderen um.

6.    Ich befolge die Anweisungen des Lehrers/der Lehrerin.

7.    Ich passe im Unterricht auf und beteilige mich.
 

Kooperation Kindergarten

Die Grundschule Ettenheim kooperiert mit dem Katholischen Kindergarten, dem Kindergarten Fürstenfeld, dem Kindergarten Leistnerstraße und dem Waldkindergarten.

Die Leitungen der Kindergärten, die Schulleitung und die Kooperationslehrerinnen der Grundschule treffen sich regelmäßig, um gemeinsame Ziele abzuklären und Vorhaben festzulegen.
 
Das gemeinsame Ziel, einen guten Übergang für die Kinder zu schaffen, möchten wir erreichen durch:    

Theater AG

In den vergangenen Jahren konnten wir für die 3. und 4. Klässler eine Theater-AG anbieten. Bis zu 30 Kinder trafen sich 1mal in der Woche am Nachmittag mit zwei Lehrerinnen.

Zur Einschulungsfeier 2006 wurde das Theaterstück Nicole lernt lesen aufgeführt.  Darüber hinaus wurde das Stück für die anderen Grundschüler an einem Schulvormittag gespielt.

Geplante Veranstaltungen im Schuljahr 2015/16

Termin
Veranstaltung
Schullandheim Kl. 4b

Montag, 05.10. - Mittwoch, 07.10.15

Schullandheim Kl. 4a

Mittwoch, 07.10. - Freitag, 09.10.15

Aktionstage "Zu Fuß zur Schule"

Kooperationen

Nach unserem Konzept messen wir der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Einrichtungen und Vereinen der Stadt Ettenheim eine große Bedeutung bei.

Besonders wichtig für uns ist die gelungene Kooperation mit den Kindergärten. Diese Zusammenarbeit ist eine entscheidende Voraussetzung für einen optimalen Schulstart.

Betreuungsangebote

Mit der Einführung der Ganztagsschule zum Schuljahr 2016/17 haben die Eltern nun die Möglichkeit für ihr Kind den Ganztagszweig oder den Halbtagszweig zu wählen.
 

Unterricht

Im Mittelpunkt des Unterrichtens steht die Vermittlung grundlegender Kompetenzen.
Neben den fachlichen Kompetenzen legen wir vor allem Wert auf personale, soziale und methodische Kompetenzen.

Laufabzeichen

Jedes Jahr im Herbst oder im Frühling starten die Grundschulkinder des August-Ruf-Bildungszentrums auf dem Sportplatz Ettenheim ihren Lauf. Ziel ist es, das Laufabzeichen des Badischen Leichtathletikverbandes zu bekommen. Dafür sollen die Erstklässler/innen 15 Minuten laufen, die Zweit-, Dritt- und Viertklässler können 15 oder 30 Minuten laufen.

Veranstaltungen

Das Veranstaltungskonzept unserer Schule ist ein wichtiger Baustein unserer Jahresplanung. Zu Beginn des Schuljahres legen wir Termine und verantwortliche Teams fest.

Unser Wigwam-Konzept

Was ist das?

Dies ist ein Zeitraum, den ein Schüler, eine Schülerin aus eigener Entscheidung heraus in einem separaten Zimmer verbringt, wo er/sie zusammen mit unserer Pädagogischen Assistentin darüber nachdenkt, wieso er/sie im Moment nicht so am Unterricht teilnehmen kann, wie er/sie selbst bzw. der/die Lehrer/in sich das wünschen würde und wie er/sie das ändern kann.

Kernpunkt und gleichzeitige Voraussetzung für das Gelingen ist eine gute Beziehung zwischen Lehrern und Schülern. Dies ist uns ein zentrales Anliegen an unserer Schule.

Wigwam

WIGWAM ist eine Chance - keine Strafmaßnahme!

Schulleben abonnieren