Sie sind hier

Konzept

Lese- und Rechtschreibkonzept

Lesen und schreiben lernen

Seit dem Schuljahr 2015/16 werden die Kinder unserer Schule mit dem Lehrwerk „Karibu – mit der Silbe im Gepäck“ in die Welt der Buchstaben eingeführt. Dabei handelt es sich um ein Silbenlehrwerk, d.h. die Silbe als kleinste sinnstiftende Einheit unserer Sprache steht im Fokus. Durch das handlungsorientierte Schwingen der Silben und das Einzeichnen der Silbenbögen wird das Wort strukturiert und gegliedert, sowie der Silbenrhythmus automatisiert.

Planung und Ablauf der Sprachförderung Klasse 1

1. Kooperationslehrerinnen beobachten künftige Schulanfänger im Kindergarten und ermitteln in Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen Kinder mit Sprachförderbedarf.

2. Nach der Eingewöhnungszeit in der Schule nehmen die VKL-Lehrerinnen Kontakt zu diesen Kindern auf.

Nimmt der Klassenlehrer bei weiteren Kindern Sprachförderbedarf wahr, meldet er diese den VKL-Lehrerinnen.

3. Beginn des Diagnoseverfahrens

- SFD 1

- diverses informelles Diagnosematerial

(siehe Ordner „VKL Diagnose“)

4. Auswertung der Tests

5. Erstellen der Förderpläne

Mensch, Natur und Kultur - Inhalte

Mensch, Natur und Kultur - Inhalte für Klassenstufe 1
 
Kompetenzfeld 1:
• Selbstdarstellung - Selbstporträt – Geburtstagskalender
• Gesunde Ernährung – Zähne
• Wahrnehmungsübungen

Kompetenzfeld 2:
• Vorlieben und Abneigungen – was mag ich, was mag ich nicht
• Papier
• Gestaltung des Klassenzimmers – jahrszeitengemäß

Kompetenzfeld 3:
• Nationalitäten in der Klasse, z.B. Kultur, Musik
• Medien und Schrift – Buchstabenbüchlein

Konzept abonnieren